Zurück
Von der Hütte aus zu gehen Leichte Wanderung Stoaner Alm, 15?? m Schöne, leichte Wanderung für zwischendurch mal

Talorte direkt von der Ries-Hütte
aus zu gehen, 1150 m
Anforderungen Leichte, unspektakuläre Wanderung
Ausgangspunkt Von der Ries-Hütte aus Höchster Punkt Plötzeben, ca. 1500 m
Parkmöglichkeit Gehzeiten Ries-Hütte - Stoaner Alm 1 ½ - 2 Std, Abstieg über Daxach 1 Std;
Gesamtgehzeit 2 ½ -3 Std
Einkehr- möglichkeit Jausenstation Stoaner Alm Sehenswertes Von der Terrasse der Stoaner Alm hat man einen wunderbaren Blick hinüber zur Gerlossteinwand und Rtg Zillergrund.

Tourbeschreibung: Von der Ries-Hütte gehen wir den Schlepperweg bis zur halben Höhe, verlassen diesen nach rechts in den Wald hinein, überqueren nach einigen Metern den Goaßbach und lassen die nach dem Bach liegende Goaßeckhütte links liegen. Nach ca. 50 m stößt man auf einen Schlepperweg, den man nach links, steil bergauf folgt. An der oberen Kante befinden sich 2 weitere, ausgebaute Hütten. Von nun an geht es immer weiter leicht bergauf, vorbei am Bauerbhof Tenne / Stofferan bis zur Zillertaler Höhenstraße. Rechtsabbiegend folgt man dieser "bergab" und überquert nach wenigen Metern den Aschenbach. Nach etwa 50m zweigt linkerhand ein Fahrweg ab. Diesen geht man zuerst in nördlicher, nach der Kehre in südlicher Richtung bergauf und erreicht, wiederum kurz vor dem Aschenbach eine Abzweigung bergab. Nach der erneuten Aschenbach-überquerung passiert man nun die Greidlaste (schöne, neu erbeute Hütte) und wandert die Straße immer weiter bergauf. Die Straße endet bei ca. 1500 Höhenmeter. Von hier ab geht es ca 200 m in gleicher Richtung durch den Wald, bis man wieder auf die Zillertaler Höhenstraße gelangt. Es besteht nun die Möglichkeit, auf der Teerstraße in 10 Minuten bis zur Stoaner Alm zu laufen, oder noch den Fahrweg über Plötzeben zu wählen.
Der Rückweg führt zuerst über die Höhenstraße in Richtung Aschau, bis ein Fahrweg nach rechts nach Zellbergasten abzweigt. Diesen folgen wir bis zur Daxach-Hütte, ab hier geht es weglos in die Senke bis zur nächsten Viehweide. Mitten in dieser halten wir uns links, überqueren den Tiefenbach und sind auf dem etwas weiter unten befindlichen Fahrweg folgend, in wenigen Minuten vorbei an der oberen Pletzach, wieder an der Ries-Hütte angelangt.

Zurück
[Home] [Hütte] [Hüttenwirt] [Insider] [Land und Leute] [Links] [Gästebuch] [eMail]